Europameisterschaft Haidmühle 2013

Vom 15. bis zum 17.02.2013 fand in Haidmühle die Europameisterschaft der WSA in Sprint und Distanz statt. Es gab eine wirklich schöne 42 km lange Distanzstrecke. Wir waren mit Late, Linux, Anjou, Henry, Emma und Moses unterwegs. Lucie und Thuja haben bei Christian “ausgeholfen”.

Durch fehlendes Flatterband sind wir am ersten Tag auf “falschen” Weg gekommen und haben sage und schreibe 18 Minuten (lt. Garmin) verloren. Aber die Truppe hat Moral bewiesen: von Platz 8 haben wir uns noch auf Platz 4 vorgearbeitet, mit 3 Minuten Abstand auf Platz 3.

Eine kleine Anekdote zum Schluss: an der sogenannten weißen Wand von Haidmühle, kurz vor dem Ziel, hatte ich am ersten Tag gerade zwei Samojedenteams (Sprint) überholt, als genau am Fuß der weißen Wand Linux ein unaufschiebbares Bedürfnis überkam. Die Frage von hinten: kann er nicht mehr? Und die Antwort: nein, er muss nur mal pinkeln! wurde weiter gegeben. Und so warteten 3 Teams in aller Ruhe bis Linux sein Geschäft erledigt hatte. Das Gleiche spielte sich am zweiten Tag ab, mit gleich lautendem Dialog!

Es hat mich sehr beruhigt, dass es sie noch gibt, die entspannten Musher, die die Bedürfnisse und die Sicherheit der Hunde über den eigenen Ehrgeiz stellen.

An dieser Stelle auch noch einmal einen besonderen Dank an Guy Marinus!

Wie schon bei den Inzell-Bildern verdanke ich auch diese tollen Bilder Siegfried Schneider!

Inzell

Am 19. und 20.01.2013 fand in Inzell ein Rennen statt, bei dem auch eine Distanzstrecke angeboten wurde. Zwar nur 25 km, aber die hatten es in sich. Viele steile Bergauf-Passagen und auch einige heftige Abfahrten – aber da muss man ja nur bremsen.

Um die Hunde aber wieder auf Schnee zu bringen nach der relativ langen Pause nach Schweden, genau die richtige Strecke. Mein Team bestand aus Late, Linux, Henry, Emma, Moses und Anjou. Thuja und Lucie halfen tatkräftig bei Christian Hanf mit. Und da man nach dem Rennen auf der D-Strecke trainieren durfte, hatten auch Angus, Jersey, Bette und Friends ihren Spass. Hier die Bilder von Siegfried Schneider (Danke Sigi!).

Schweden 2012 / 2013

Wie fast jedes Jahr konnten wir auch diesmal wieder über Weihnachten – Neujahr eine schöne Zeit in Schweden genießen. Schnee war ausreichend vorhanden und auch die Temperaturen von -2°C bis -20°C waren gut zu ertragen.

Bette und Moses sind ihre ersten längeren Touren gefahren. Und auch Jay-Jay durfte ein paar Mal auf den letzten 800m im Team mitlaufen. Ich denke, er fand es schön, aber zu kurz!