Schweden 2013/14

Kurz vor Weihnachten ging es wieder nach Schweden. Die Schneelage war gut, die Temperaturen immer so um Null, was sicher hätte besser sein können. Aber wir konnten mehr als zufrieden sein, da scheinbar ganz Restschweden hauptsächlich mit Eis zu kämpfen hatte und das Camp daher restlos ausgebucht war.

Die Hunde hatten schon einige Trainingskilometer unter den Pfoten und in Schweden sollten noch etliche hinzu kommen, da das angestrebte Ziel diesmal “Vildmarksracet” hieß. Und das bedeutete 2 x 60 km mit 4 Stunden Pause im Checkpoint. Und so habe ich die “Großen” auf Strecke gebracht und André hatte mit Jersey, Angus und Bette seinen Spass. Wobei sein Team immer wieder mal durch Hunde in aktiver Pause aufgefüllt wurde. Manchmal durfte auch Kojak die letzten 500 m mitlaufen. Was ihm sichtlich Spass gemacht hat.

Das erste Wagenrennen der Saison in Ströhen

Ich bin ein bisschen in Verzug. Ströhen ist fast schon nicht mehr wahr, so lange ist das schon her, aber ein paar Bilder soll es auf jeden Fall geben. Es war auch reichlich “Verwandtschaft” da. Faxe, Giggs, Trouble, Devon, Momo, GinYuki und Blade und Bajo, die zwei Kojak-Brüder. Und jetzt hoffe ich mal, dass ich niemanden vergessen habe.

Das Rennen war wieder sehr schön, Wetter hat gepasst und alles andere auch. Wir durften wieder zwei Runden drehen. Einmal mit unserer geübten Beifahrerin Anna und einmal ohne. Jeder Meter zählt. Aber hier jetzt die Bilder.